Installation Art

Einschluss II

Titel: Zelle X

Datum: Sommer 2006

Art: Gruppenausstellung, 4 Kanal Audio Installation

Länge: 15 Min.

Ort: ehem. Stasigefängnis, Erfurt

Keywords: Einschluss II, Stasigefängnis, Erfurt, Gefangenschaft hören

Beschreibung: Einschluss II war ein von der Thüringer Landesbeauftragten für die Stasiunterlagen ins Leben gerufenes Projekt, bei dem es darum ging das Thema Gefangenschaft am Ort des Geschehens selbst, dem ehemaligen Stasigefängnis in Erfurt, erfahrbar zu machen.

Nachdem sich ein Jahr zuvor bildende Künstler dieses schwierigen Themas angenommen hatten, sollten die Arbeiten 2006 rein akustischer Natur sein. Unter der Prämisse “Gefangenschaft hören” wurden fünf Arbeiten für Zellen im Erdgeschoss des Gebäudes konzipiert.

Meine Arbeit nannte sich ‘Zelle X’ und war eine vierkanal Audioinstallation, die mit menschlichem Atmen und unangenehmen, hohen Sinustönen arbeitete, welche sich im zwielicht der leeren Zelle im Laufe von etwa zehn Minuten periodisch immer enger um den Besucher zusammen zu ziehen schienen. Damit sollte die Ausweglosigkeit und die Verzweiflung des beliebigen Individuums X, nachvollziehbar gemacht werden, das zu Unrecht gefangen gehalten wird.

Ein Auszug als Stereoversion ist unten zu hören. Diese Unpersönlichkeit und Beliebigkeit war dabei Teil des Konzeptes, das sich über einige Monate aufgrund von mehreren Interviews und Telefongesprächen und Emailkontakten mit ehemaligen Insassen des Stasigefängnisses Berlin Hohenschönhausen herausgearbeitet hatte. Nach Angaben der Veranstalter hatte die Gruppenausstellung im Sommer 2006 über 10.000 Besucher.