Installation Art, Anything else

Das freundliche Haus

Das freundliche Haus

Titel: Das freundliche Haus

Datum: 2005

Art: Installation im öffentlichen Raum

Länge:

Ort: Erfurt

Keywords: Leipziger Platz, öffentlicher Raum, Pure Data

Beschreibung: Zusammen mit der Künstlerin Simone Weikelt, realisierte ich im Oktober 2005 diese Installation als freie Arbeit.

Grau in grau mutet es heute alt, einsam und vernachlässigt an. Die Pracht seiner unverwüstlichen Hülle lässt jedoch immer noch auf gute, bessere Tage schließen.

Im Focus der Installation steht die Auseinandersetzung mit der Relation und Interaktion von Individuum und Objekt sowie die damit verbundene Frage nach der Zwischenmenschlichkeit in unserer heutigen Gesellschaft.

Durch visuelle und akustische Stilmittel wird dem Haus in einer deutlichen und fast schon naiven Weise der ursprüngliche, passive Zustand als Objekt entzogen und die Assoziation mit einer Person angeregt. Durch die optische Veränderung der Fenster und eine nächtliche Beleuchtung wird die Eleganz vergangener Tage simuliert und das Bewusstsein des Rezipienten visuell sensibilisiert.

Von einem PureData Patch gesteuert gibt das Haus alle 15 Minuten dem Passanten selbstlos, gütig und motivierend auf den Tagesablauf angepasste Komplimente auf den Weg. Als Sprecherin konnte die Berliner Schauspielerin Katja Nottke gewonnen werden. Sie synchronisierte u.a. Michelle Pfeiffer, Demi Moore und Melanie Griffith.

Die tägliche Routine der Menschen wird durch die unerwarteten freundlichen Worte unterbrochen, wodurch “Das Freundliche Haus” in eine aktive Beziehung mit dem im Alltagstrott gebundenen Betrachter tritt.

Die selbstlose, direkte Herzlichkeit mit der “Das Freundliche Haus” seiner Umwelt begegnet, soll den Einzelnen unvermittelt treffen und somit einen Impuls zur Auseinandersetzung geben.